3DPro® Pulverschrank

Ausrüstung für die additive Fertigung.

Kompetenter und professioneller Kundenservice

Das 3D-Druckverfahren hat sich in den letzten Jahren dank der Entwicklung von Faserressourcen und einer größeren Fokusgenauigkeit des Laserstrahls durchgesetzt. Es handelt sich jedoch um einen komplexen Prozess der Wiederholbarkeit, der noch weiterer Studien und Verbesserungen bedarf, um den Mangel an Standards zu überwinden.

30
Jahre
mit dieser Technologie
5
Minuten
um den Schrank sicher zu öffnen, Pulver zu entnehmen und ihn wieder zu verschließen.
1
Monat
um das freigesetzte Gas zu monetarisieren
Über ein Jahrhundert Erfahrung in den verschiedenen Produktionsprozessen im Dienste der additiven Fertigung
Der Einfluss von Gasen im
Prozess der additiven Metallherstellung.


3D-Druckverfahren können unterschiedlicher Art sein: PBF, EBM, DED, FDM und das jüngste Verfahren WAAM. Es gibt zudem viele verschiedene Metalle, oft Edelmetalle, die ebenfalls verarbeitet werden können, weshalb dies ein teures Verfahren ist. Alle diese verschiedenen Verfahren haben eine grundlegende Gemeinsamkeit, nämlich den Schutz des hergestellten Produkts vor Oxidation während der Bau- und Wärmebehandlungsphase.

Um also die metallurgischen Eigenschaften des Metallpulvers zu erhalten, die für die Herstellung des Endprodukts unerlässlich sind, ist es wichtig, qualitativ hochwertige Gase zu verwenden.
Sauerstoff und Feuchtigkeit, Feinde des 3D-Drucks
Es ist inzwischen allgemein bekannt, dass Sauerstoff ein Schadstoff ist, der während des gesamten 3D-Druckprozesses und der Nachbearbeitung eliminiert werden muss.
Indessen ist es weniger bekannt, dass sich Feuchtigkeit ebenfalls negativ auf diese Prozesse auswirkt, manchmal ist sie sogar schädlicher als die Anwesenheit von Sauerstoff. In diesem Prozess ist Sauerstoff ein Schadstoff, deshalb muss er aus der Gleichung gestrichen werden. Auch Feuchtigkeit hat negative Auswirkungen auf diesen Prozess, manchmal ist ihre Anwesenheit sogar schädlicher als Sauerstoff.

Dank dieser Studien war es auch möglich zu verstehen, dass das Vorhandensein beider Schadstoffe im Inneren der Kammer direkt proportional zur Anzahl der Defekte im Produkt ist.

Unsere F&E-Zentren haben einige Studien durchgeführt, die zeigen, wie diese beiden Schadstoffe Unvollkommenheiten in der metallurgischen Struktur von Produkten verursachen, die mit dem 3D-Druckverfahren hergestellt wurden. Dank dieser Studien war es auch möglich zu verstehen, dass das Vorhandensein beider Schadstoffe im Inneren der Kammer direkt proportional zur Anzahl der Defekte im Produkt ist..

3D Pro Cabinet ist eine konkrete Lösung, um Metallpulver vor der atmosphärischen Kontamination vor dem Prozess zu schützen. Gleichzeitig bietet es die notwendigen Garantien, um während des gesamten Prozesses ein effektives Ergebnis zu erzielen.

Metallpulver
 
Metallpulver wird normalerweise in inertisierten Behältern geliefert, und sobald diese geöffnet werden, kommt dieses Material mit Luft in Kontakt.


Metallpulver nimmt aufgrund seiner Eigenschaften, seiner Kugelform und Partikelgröße sehr leicht Sauerstoff auf und ist hygroskopisch.

3D Pulverschrank

Nippon Gases hat einen Schrank, das 3D Cabinet, entwickelt, um die Anzahl der fehlerhaften Produkte infolge der Anwesenheit von Sauerstoff und Feuchtigkeit drastisch zu reduzieren. Durch Eliminierung dieser beiden Parameter ist der Prozess stabil und standardisierbar.


Dank dieses Schranks wird das Metallpulver geschützt.Die Konstruktion des Schranks garantiert die Inertisierung durch einen konstanten Inertgasstrom, der beim Öffnen des Schranks zur Entnahme von Metallpulver deaktiviert und beim Schließen der Tür wieder aktiviert wird. Der Schrank hat zudem beheizte Auflageflächen, die die Feuchtigkeit aus dem Staub herausleitet und sie über den kontrollierten Inertgasstrom entfernt.

Form der Versorgung
Flasche
Gasförmig
Bündel
Gasförmig
MicroBulk®
tiefkalt verflüssigt
Tank
tiefkalt verflüssigt

Slide to learn about Nippon Gases over time

Sie haben weitere Fragen?
Wir bei Nippon Gases werden nicht umsonst "The Gas Professionals" genannt, und zwar aus dem Grund, weil wir in der Lage sein werden, jeden Zweifel auszuräumen.